Zum Inhalt springen

Häufig gestellte Fragen

Anzahl der gefundenen Fragen:  

Einblenden aller Antworten
Ausblenden aller Antworten
  • Wie kann mir die ÖDV bei meinem täglichen Umgang mit Diabetes helfen?

    Die Gruppen und die einzelnen Mitglieder gehen individuell auf meine Bedürfnisse ein.

  • Sind Kinder- und Jugendcamps sinnvoll?

    Ja, da die Kinder andere betroffene Kinder kennenlernen, Spaß haben und auf spielerische Weise den selbstständigen Umgang mit der Erkrankung lernen. Sie sehen, dass sie nicht alleine sind.

  • Kann ich auch selbst in der ÖDV mitwirken?

    Ja, bitte wenden Sie sich bei Interesse an den jeweiligen Landesleiter in Ihrem Bundesland, bzw. an die ÖDV-Servicezentrale oedv.office(at)diabetes.or.at, 0662 82 77 22.

  • Welche Sportarten sind für Menschen mit Diabetes besonders geeignet?

    Besonders geeignet sind Ausdauersportarten wie Nordic-Walking, Wandern, Schwimmen, Radfahren oder Skilanglauf. Typ-2-Diabetiker können durch Ausdauertraining ihren Blutzucker senken und außerdem auch andere Risikofaktoren für Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Übergewicht, Fettstoffwechselstörungen und Bluthochdruck verbessern. Günstig sind auch Bewegungsprogramme zur Muskelkräftigung und -dehnung.

    Bitte besprechen Sie mit Ihrem behandelnden Arzt, welche Sportart für Sie am besten geeignet ist.

  • Was kann ich selbst tun, um meinen Diabetes zu kontrollieren?

    Die richtige Ernährung und ein Mehr an Bewegung können viel zur Blutzuckerkontrolle beitragen. Mindestens genauso wichtig ist es, eventuelles Übergewicht abzubauen. Bereits geringe Gewichtsabnahmen können einen positiven Effekt auf Insulinempfindlichkeit, Blutzuckerspiegel und auch auf andere Risikofaktoren für Herz-Kreislauf-Erkrankungen haben. Zum Erreichen einer effizienten Blutzuckereinstellung gehören außerdem regelmäßige Blutzuckermessungen und die zuverlässige Einnahme der vom Arzt verordneten Medikamente.